1991 – 1993

Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht

Die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht zur Erlangung der Ergänzung e.V. war erste Aufgabe des Vorstandes. Die Eintragung des Vereins erfolgte am 13. Dezember 1991 unter der Vereinsregisternummer 8 VR 2237 beim Amtsgericht Darmstadt. Damit ist der Verein als juristische Person anerkannt und berechtigt, den Zusatz e.V. zu tragen.

Anerkennung als gemeinnütziger Verein durch das Finanzamt

Parallel zur Eintragung ins Vereinsregister erfolgte die Beantragung der Gemeinnützigkeit. Voraussetzung ist die Eintragung. Dadurch entstand eine zeitliche Verzögerung. Weiter bestand das Finanzamt auf einer geringfügigen Satzungsänderung. Diese erfolgte auf der 3. Mitgliederversammlung am 06. Juli 1993. Die Anerkennung erfolgte rückwirkend zum 31.12.1991 mit der Steuernummer 007 250 79396.

Öffentliche Veranstaltung

Um einen wesentlichen Zweck des Vereins zu verwirklichen, die Zusammenarbeit der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule mit den Institutionen der Wirtschaft, den Gewerkschaften, den Berufsverbänden und den Ausbildungsbetrieben zu stärken, wurden Vertreter der Verbände zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Es nahmen teil:

Reinhold Stämmler für den Gesamtverband der Arbeitgeber Südhessens,

Hans Schwarz für den Deutschen Gewerkschaftsbund,

Dieter Staudt für die GEW,

Michael Geuther für den GLB,

Bernd Sieber für die Handwerkskammer Rhein-Main,

Ferdinand Rosenbauer für die IHK,

Kurt Kiesel als Schulleiter der HEMS.

Moderiert wurde die Veranstaltung durch den 1. Vorsitzenden des DKBB Michael Jeder.

Dank der Beteiligung durch Studierende der Fachschule für Technik (Teilzeit) war der Besuch zufriedenstellend.

Pressearbeit

Über die Gründung des Vereins wurde eine Presseerklärung verschickt, die vom Darmstädter Echo (Merck-Lehrer wurden aktiv) am 16. Januar 1992 und vom Darmstädter Heiner im Februar 1992 (Ziel: Kooperation) veröffentlicht wurden.

Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

Durch Initiative des Kollegen Hans-Joachim Weitzsäcker läuft seit Februar 1993 regelmäßig der Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung. Der Kurs wird jetzt zum dritten Mal angeboten und findet bei den Absolventen der Fachschule für Technik in Teilzeitform regen Zuspruch.

Weitere Kursangebote

Es wurde weiter versucht, folgende Kurse einzurichten:

  • Vorbereitungskurs Mathematik für Handwerksmeister
  • · Meßtechnik-Seminar für Industriemeister
  • · Vorbereitungskurs für Techniker zum Erwerb der externen Fachhochschulreife
  • · Stützkurse für Auszubildende.

Leider konnten die Kurse bisher nicht verwirklicht werden

Mitgliederversammlungen

Mit der Gründungsversammlung fanden im Berichtszeitraum fünf Mitgliederversammlungen statt.

Vorstandssitzungen

Im Berichtszeitraum fanden 9 Vorstandssitzungen statt.

Vorstand

Der auf der Gründungsversammlung am 14. November 1991 gewählte Vorstand besteht aus:

1. Vorsitzender: Michael Jeder

2. Vorsitzender: Reinhold Boxler

Schriftführer: Hans-Dieter Wagner

Rechner: Jörgen Schlosser

Mitgliederzahl

An der Gründungsversammlung nahmen 20 Personen teil. Sie sind die Gründungsmitglieder des DKBB. Im Berichtszeitraum traten zwei Kollegen dem Förderverein bei.

(Michael J e d e r M.A.)

1. Vorsitzender