1994 bis 1996

Satzungsänderung

Zur effektiveren Arbeit des Vorstandes war eine Satzungsänderung notwendig, in der die Vertretungsberechtigung nach außen neu geregelt wurde. Die notwendigen Beschlüsse wurden in der 4. (13.12.1993) und 6. (29.6.1995) Mitgliederversammlung gefaßt. Die neue Satzung wurde am 31. Januar 1996 genehmigt und in das Vereinsregister eingetragen.

Öffentliche Veranstaltung „Multimedia“

Am 22. Januar 1996 fand ein Informationsabend zum Thema „Multimedia in Schule, Ausbildung und Beruf“ statt.

Herr Prof. Dr. Gerhard Knorz vom Fachbereich Information und Dokumentation der FH Darmstadt hielt dazu das Referat.

Nach einer intensiven Diskussion zeigte Herr Dieter Müller-Ehrhard Einzelheiten zur Arbeit im Internationalen Mediennetz.

Moderiert wurde die Veranstaltung durch den 1. Vorsitzenden des DKBB Michael Jeder.

Auch durch die Beteiligung der Studierenden der Fachschule für Technik (Teilzeit) war der Besuch zufriedenstellend.

Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

Durch Initiative des Kollegen Hans-Joachim Weitzsäcker läuft seit Februar 1993 regelmäßig der Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung. Der Kurs findet bei den Absolventen der Fachschule für Technik in Teilzeitform regen Zuspruch.

Förderungen

Der DKBB unterstützte folgende Einzelprojekte:

  • Fahrt zur CEBIT im Rahmen der Projektwoche 1995
  • Transport der von der Telekom Frankfurt gestifteten Labortische
  • Einzelprojekte im Rahmen der Projektwoche 1994, z.B. Japanischer Garten, Cafeteria
  • Informationsveranstaltung für künftige Techniker

Mitgliederversammlungen

Im Berichtszeitraum fanden drei Mitgliederversammlungen statt.

Vorstandssitzungen

Im Berichtszeitraum fanden 7 Vorstandssitzungen statt.

Vorstand

Der auf der Jahreshauptversammlung am 3. Februar 1994 gewählte Vorstand besteht aus:

1. Vorsitzender: Michael Jeder

2. Vorsitzender: Reinhold Boxler

Rechner: Jörgen Schlosser

Beisitzer: Hans-Joachim Weitzsäcker

Als Schriftführer wurde der Kollege Müller-Gall vom Vorstand berufen.

Mitgliederzahl

Im Berichtszeitraum traten drei Kollegen dem Förderverein bei.

(Michael J e d e r M.A.)

1. Vorsitzender